Therapiedauer

Die Dauer einer Therapie ist von Person zu Person unterschiedlich und kann sich über wenige Wochen bis zu einem Jahr oder länger erstrecken. Sie hängt wesentlich von der individuellen Problematik und dem Therapieziel ab. Manche Erkrankungen und Muster bestehen schon seit sehr lange Zeit, sodass auch ihre Veränderungen ihre Zeit brauchen. Die Gesamtdauer kann daher nur im Einzelfall geklärt werden. Der Erfolg einer guten Psychotherapie ist allerdings langfristig und nachhaltig. Dr. Reinhard Pichler arbeitet grundsätzlich nach der Devise: So kurz wie möglich, so lange wie nötig!

 

Preise

Eine Therapiesitzung kostet 170€ und dauert 50 Minuten. Ein Kostenzuschuss durch die Gebietskrankenkassen ist in den meisten Fällen möglich. Hierzu braucht es eine Überweisung vom Arzt zu einer psychotherapeutischen Behandlung. Die Krankenkassen bezuschussen eine Sitzung zw. 20 und 50 Euro. Die Antragsformulare finden Sie unter den Downloads der entsprechenden Kassen. Genauere Informationen dazu können bei Bedarf persönlich besprochen werden. Coaching im beruflichen Kontext sowie Unternehmensberatung kosten 300€, eine Einheit dauert ebenso 50 Minuten.

 

Bei Interesse biete ich ebenfalls Beratungspakete an, die eine günstige Möglichkeit darstellen, Unterstützung bei Ihren Anliegen und Herausforderung zu bekommen. Bei den Beratungspaketen werden auf Wunsch die Sitzungseinheiten als eigene Rechnung für die Abrechnung mit den Krankenkassen ausgewiesen. Wenn Sie eine Begleitung benötigen, die Ihnen bei der Erleichterung Ihres Alltags oder Ihnen im unternehmerischen Umfeld mit Tipps und Tricks zur Seite stehen soll, dann sind meine Beratungsangebote genau das Richtige für Sie!

Ein weiteres Angebot stellt meine Mikronährstoffberatung dar, bei der auch ein sogenannter Bioscan als Analysemethode eingesetzt wird. Zusätzlich biete ich Ihnen auch eine Haaranalyse an, welche extern vergeben wird. Im Anschluss daran werden Ergebnisse gemeinsam besprochen und weitere Empfehlungen gegeben. Auf Wunsch kann ich gerne zusätzlich eine psychologische Testung oder ausführliche Laboruntersuchungen mit Labors, Ärzten und Psychologen, mit denen ich kooperiere, organisieren. Die Sitzungen sind im Normalfall persönlich, es ist aber auch telefonisch (mit WhatsApp), per Mail oder per Skype möglich.

 

Verschwiegenheitspflicht

Vertrauen stellt die Basis einer therapeutischen Beziehung dar. Daher ist die Verschwiegenheit des Therapeuten grundlegend und auch gesetzlich in § 15 des Psychotherapiegesetzes geregelt. Außer auf ausdrücklichen Wunsch des Klienten werden keine Daten an Dritte (weder an Angehörige, Ärzte oder Behörden) weitergegeben. Bei familientherapeutischem Setting oder Paartherapien, wo nur ein Partner zu einer Sitzung kommt, ist die Situation besonders heikel und wird immer transparent und extra besprochen. Bei Minderjährigen gilt ebenso die Schweigepflicht – es ist aber sinnvoll, Kontakt zu den Eltern bzw. zum Jugendamt oder anderen betreuenden Stellen aufrecht zu erhalten. Dies geschieht jedoch im Beisein des Minderjährigen oder durch vorherige Absprache mit ihm.